Rastvögel


Regional bedeutsame Rastplätze im Kreis Höxter

Zahlreiche Vogelarten legen auf ihren jährlichen Wanderungen Rast im Kreis Höxter ein. Regional wichtige Rastplätze stellen die Feuchtwiesen und offenen Ackerflächen der Warburger- sowie Steinheimer Börde dar. Das gleiche gilt für die Auen- und Uferbereiche der Weser. Insbesondere Wasservögel überwintern gerne an den zahlreichen Baggerseen im Wesertal.

Auf der Karte sind die wesentlichen Rastgebiete im Kreis dargestellt sowie einige der dort regelmäßig anzutreffenden Zugvogelarten. Die Grundlage für die Karte wurde durch Kartierungen und Beobachtungen ehrenamtlicher Vogelkundler sowie der hauptamtlichen Mitarbeiter der Landschaftsstation geschaffen.

Kraniche rasten nur kurzzeitig im Kreis Höxter und bevorzugen dabei v.a. offene Flächen in Gewässernähe
Das Braunkehlchen kann zur Zugzeit regelmäßig in den Feuchtgebieten des Kreises beobachtet werden
Auf seinen Weg zu den Winterquartieren zieht der Kiebitz in größeren Trupps durch den Kreis Höxter

Copyright © 2018 Landschaftsstation Höxter - Alle Rechte vorbehalten - Impressum.

Scroll to Top