Artenschutz


Der Europäische Frauenschuh (Cypripedium calceolus) ist Teil unseres Europäischen Naturerbes

Der Schutz seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, auch außerhalb von Schutzgebieten, stellt einen weiteren Arbeitsschwerpunkt der Station dar.

Regelmäßig überprüfen Mitarbeiter der Landschaftsstation und engagierte ehrenamtliche Naturschützer die bekannten Vorkommen wertbestimmender Tier- und Pflanzenarten im Kreisgebiet. Zeichnen sich negative Entwicklungen ab, wird durch zielgerichtete Maßnahmen gegengesteuert um die Lebensräume entsprechend der Ansprüche der betroffenen Arten möglichst in einem Optimalzustand zu erhalten. Die Artenschutzmaßnahmen der Landschaftsstation leisten somit einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Biodiversität im Kulturland Kreis Höxter. Das Aufgabenspektrum ist entsprechend der Fülle der Arten sehr vielfältig.

Schutz seltener Baumarten vor Wildverbiss
Auflichten von Gehölzen zur Förderung licht- und wärmeliebender Pflanzenarten
Anlage von Lesesteinhaufen und Trockenmauern als Lebensraum für Reptilien
Anlage und Pflege von Laichgewässern für Amphibien
Schutz von Amphibiengewässern vor Prädatoren (insbesondere Waschbär)
Anbringen und Kontrolle von Fledermauskästen
Reinigen und Kontrolle von Nistkästen
Schutz und Transport von Amphibien während der Laichwanderung

Copyright © 2018 Landschaftsstation Höxter - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutzerklärung.

Scroll to Top