Beverungen


Stadtgebiet Beverungen

Das Stadtgebiet vom Beverungen wird im Westen vom Muschelkalk geprägt, der dort ein ca. 300 m hoch gelegenes, stark zertaltes Muschelkalkplateau ausbildet, welches nach Osten steil zur Weser hin abfällt. Das Wesertal markiert die Grenze zwischen den basenreichen Kalkgesteinen im Westen und den nährstoffarmen Buntsandsteinen des östlich angrenzenden Sollings. Während die Hochplateaus und das Wesertal überwiegend ackerbaulich genutzt werden, sind die Muschelkalkhänge der Weser und der Quertäler von Wäldern bedeckt. Insbesondere um Dalhausen finden sich artenreiche Kalk-Halbtrockenrasen. Eine Besonderheit stellen die rund 80 m aufragenden Sandsteinfelsen zwischen Würgassen und Karlshafen dar.

Die ausgedehnten Buchenwälder westlich der Weser gehören ebenso wie die uralten Eichen- und Buchenwälder der Hannoverschen Klippen und die Halbtrockenrasen bei Dalhausen zum europäischen Naturerbe und sind als FFH-Gebiete geschützt. Von landesweiter Bedeutung  sind die Vorkommen der verschiedenen Waldorchideen, unter ihnen der Frauenschuh (Cypripedium calceolus). 

Copyright © 2018 Landschaftsstation Höxter - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutzerklärung.

Scroll to Top