Brakel


Stadtgebiet Brakel

Im Herzen des Oberwälder Landes und im mittleren Teil der Brakeler Muschelkalkschwelle liegt das Stadtgebiet von Brakel. Während die häufig von Löß überwehten ebenen Hochflächen großflächig ackerbaulich genutzt werden, sind die flachgründigen Kuppen und Höhenzüge ebenso wie die steileren Talhänge von Nethe, Aa und Brucht von Wald, häufig Buchenwald, bedeckt. Ebenso wie die Hochflächen und sanften Hänge werden auch die fruchtbaren Bachauen überwiegend ackerbaulich genutzt. Großflächigeres Auengrünland findet sich vor allem im Nethetal. Artenreiches Grünland, z.T. auch Halbtrockenrasen, hat sich auf flachgründigen Kuppen oder in steileren Hanglagen erhalten.

Den Schutz der Buchenwälder als europäischem Naturerbe gewährleisten die FFH-Gebiete Hinnenburger Forst mit Emder Bachtal und der Brakeler Stadtwald. Geophytenreiche Buchenwälder finden sich ebenfalls am Sieseberg im FFH-Gebiet „Nethe“, welches das Stadtgebiet von Nordost nach Südwest durchzieht.    

Copyright © 2018 Landschaftsstation Höxter - Alle Rechte vorbehalten - Impressum.

Scroll to Top