Lebensraum für den Kammmolch


Aufbau eines Weidezaun bei Steinheim

Zu Zeit erneuert der Pflegetrupp der Landschaftsstation den Weidezaun um die Feuchtbrachen und Nassweiden im Naturschutzgebiet „Steinheimer Holz“. Gleichzeitig werden mehrere Naturschutzgewässer entschlammt, um deren ökologische Funktionsfähigkeit wiederherzustellen. Sobald die Weidesicherheit gegeben ist und die Witterungsverhältnisse mitspielen, soll eine kleine Mutterkuhherde aus Extensivrindern aufgetrieben werden, die zukünftig die Pflege des Gebietes und insbesondere das Offenhalten der Gewässer übernehmen soll. Bedeutsam ist das Gebiet mit seinem kleinteiligen Mosaik aus Gewässer-, Offenland- und Gehölzbiotopen vor allem für den Kammmolch, der mit einer individuenstarken Population im Gebiet vorkommt. Darüber hinaus ist das Gebiet Lebensraum weiterer Amphibien- sowie verschiedener Libellenarten.

Copyright © 2020 Landschaftsstation Höxter - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutzerklärung.

Scroll to Top